top of page

Unser Partnerchor

Seit 1977 haben wir freundschaftliche Bande in die Schweiz. Der Männerchor Egolzwil-Wauwil und wir besuchen uns regelmäßig gegenseitig und es sind viele Bekanntschaften entstanden.

unser Partnerchor.JPG
P1010007.JPG

Eine Linde am Feuerwehrhaus in Unterbrunn zeugt von der langen Verbindung in den Kanton Luzern zu unserem Partnerchor.

Sängerfest und Milchautomat verbinden Männerchöre -

Eine Freundschaft, die nun schon 46 Jahre gepflegt wird.

 

18/19.06.1977           Erster Besuch im Kanton Luzern anlässlich eines Sängerfestes (Kreissingen) in Egolzwil/Wauwil.

Der Kontakt entstand über die Firma Multi Forsa KG in Steinhausen,

bei Zug am Zugersee. Die Firma entwickelte Kälbermilchautomaten und das zugehörige Milchpulver. Dort hat Josef Widerkehr gearbeitet. Der Sepp (Gott hab ihn seelig) war in Egolzwil/Wauwil  ein äußerst aktiver Sänger und engagiertes Chormitglied. Unser Michael Walser, war an der Landesanstalt für Tierzucht, Grub (Bauabteilung) beschäftigt und wir hatten Interesse an diesen Entwicklungen. Bei einer Besprechung äußerte Josef Widerkehr, dass der Männerchor Egolzwil/Wauwil ein Kreissingfest plane und dazu gerne einen bayerischen Männerchor einladen würde. Der Chef Dr. Koller wusste von Michael Walsers Engagement im Männerchor und stellte so die Verbindung her.

Gesungen haben wir am Kreissingfest und beim gemütlichen Beisammensein das Sonntagslied, den Tubakl, Drunt in da grea Au und das Schifferlied

 

Sept. 1979                  Die Schweizer besuchen uns und bringen als Geschenk die Glocke mit.

Aufschrift: „Männerchor Egolzwil/Wauwil grüßt Männerchor Unter-Oberbrunn“. Schon bei unserem 2. Treffen gab es viel Harmonie und es bildeten sich tiefgreifende Freundschaften. Der Grund hierfür liegt wohl im soziologischen Gleichklang.

 

1982                           Wir besuchen unsere Freunde in der Schweiz (3-tägiger Ausflug)

 

21. bis 23.07.1985      Die Schweizer besuchen uns und bringen uns auf einem Tragräff einen Laib Käse sowie einen Laib Brot mit Wappen und Holzschuhe für den Vorsitzenden mit. Sogar Regierungsstatthalter Inneichen war mitgekommen, was nicht zuletzt unseren Bürgermeister sehr freute. Ein Ausflug nach Augsburg, sowie der sehr gesellige Abend im Gasthof Böck schuf eine sehr harmonische Stimmung.

 

15. bis 17.07.1988      Wir fahren in die Schweiz über Flughafen Kloten und erleben neben viel Freundschaft einen Ausflug nach Brienz (Stadtbummel) und fahren mit der Dampfzahnradbahn aufs Rothorn.

 

26. bis 28.04.1991      Zum Kreissingen kamen unsere Freunde aus Egolzwil Wauwil aus dem Kanton Luzern. Ein Männerchor der schon 1900 aus der Taufe gehoben wurde und auch schon im Radio sein Bestes gegeben hat.

 

03. bis 05.06.1994      Wir besuchen unsere Freunde in der Schweiz und erleben einen herrlichen Ausflug ins Dreiseenland im Deutsch-Französischen Gebiet. Auch zum 70 jährigen, am 29.Oktober, kam eine Abordnung aus Egolzwil/Wauwil nach Unterbrunn – welch ein Wiedersehen!!!!!

20. bis 22.06.1997      Unsere Schweizer Freunde besuchen uns. Wir wollen das 20jährige feiern. Auch mit einem Besuch des Flughafens Erding und des Olympiaturms. Unsere Freunde brachten eine Linde mit, die beim Feuerwehrhaus gepflanzt und ganz besonders gehegt und gepflegt wird. Die Linde ist nach heidnischer Überlieferung ein Baum der Freundschaft. Gegengeschenk: Maibaum mit Marschverpflegung für die Heimfahrt (Brezen und Weißwürste).

 

16. bis 18.06.2000      Fahrt in die Schweiz mit Blaskapelle, Anstecknadeln mit den Vereinsemblemen sowie einem Faß Bier. So waren wir gerne Gratulant

bei der Feier: 100 Jahre MGV Egolzwil/Wauwil mit Fahnenweihe Gleiche Krawatte für beide Chöre zeigte die besondere Verbundenheit. Ein Bild von der Linde beweist das gute Gedeihen des Freundschaftsbaumes. Unvergesslich - die Schifffahrt auf dem Vierwaldstätter See.

 

 

27. bis 29.06.2003      Unsere Schweizer Freunde besuchen uns und bringen als Geschenk eine Gartenbank mit, die gemeinsam unter die Linde gestellt wurde. Die Gäste umrahmten gekonnt die Messe am Sonntag. Ein gut gelungener Bunter Abend, mit den Schweizer Alphornbläsern sowie eine Bierprobe in der Brauerei Aying rundeten den Besuch ab.

Gemeinsame Lieder: „Grüß mir die Reben“ und „Schwing dich auf mein Lied“.

 

01.bis 03.06.2007      Ausflug in die Schweiz. Besuch im Wetzmuseum in Uffikon (viel Schmunzeln). Nachfolgend gelungene Weinprobe, da musste der Bunte Abend ein Erfolg werden. Nachdem die Umrahmung des Gottesdienstes mit der Haydnmesse gut gelungen war, kam die Einladung zum Frühschoppen durch Herrn Inneichen zum richtigen Zeitpunkt.

 

07. bis 09.10.2011      Besuch aus der Schweiz. 30 Sangesfreunde hatten jeweils einen Stein mitgebracht. Mit diesen Steinen soll der Boden vor der Sitzbank befestigt werden. Am Samstagvormittag Stadtbesichtigung mit Führerin, nachmittags Museumsbesichtigung bei Hermann Geiger. Abends ging es dann zum Ignazhof in Widdersberg (Entenessen). Beim Frühschoppen nach der Kirche wurde ausgiebig die Linde besichtigt.

 

08. bis 11.06.2023      Nach längerer Pause wieder mal ein Besuch aus der Schweiz. 48 Sangesfreunde aus Egolzwil/Wauwil bringen eine Steele mit, die unter der Linde aufgestellt wurde. Hier kann man über Handy die Geschichte dieser Freundschaft abrufen. Am Donnerstag feierten die Schweizer beim Böck. Am Freitag war Ausflug ins Allgäu: Neuschwanstein, Schloß Linderhof und Bad Wörishofen waren die Ziele. Dieser schöne Tag endete in Andechs, wo Edi Hanel mit 6 Mann Musik aufspielte und so das gute Abendessen verfeinerte. Am Samstag Stadtführung in München: 38 Schweizer, aufgeteilt in 2 Gruppen, wanderten unter professioneller Führung vom Stachus, über Bürgersaalkirche, St. Michael, Asamkirche, Dom, zum Marienplatz, um das Glockenspiel zu genießen. Höhepunkt war natürlich das Mittagessen im Hofbräuhaus.

10 Schweizer blieben in Unterbrunn zur Museumsbesichtigung bei Hermann Geiger bzw. zu privaten Besuchen. Abends Freundschaftspflege – neue Freundschaften schließen - gemeinsames Singen       und Feiern im Högnerwirt. Am Sonntag gestaltete der Schweizer Chor sehr gelungen das Amt in der Pfarrkirche. Anschließend Einweihung der Steele an der Linde mit gemeinsamem Lied. Zu guter Letzt Weißwurstessen am Pfarrhof und um 14 Uhr der große Abschied

bottom of page